WikiWatch – Ein Projekt an der Viadrina-Universität

An der Viadrina-Universität (Frankfurt an der Oder) läuft ein Projekt unter dem Forschungsschwerpunkt „Medienrecht“. Hier die einführende Worte von dem verantwortlichen Professor:

WIkiWatch

„Arbeitsstelle im Studien- und Forschungsschwerpunkt „Medienrecht“
der Juristischen Fakultät der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Wikipedia ist die wichtigste Wissens-Resource weltweit.
15,53 Millionen Mal wurde die deutschsprachige Wikipedia gestern benutzt!
17,65 Millionen Artikel in 278 Sprachen waren im vergangenen Monat eingestellt. Und jede Minute werden es mehr.
Aber wir Nutzer wissen praktisch nichts über Wikipedia, nichts außer ein paar Mythen. – Das ist gesellschaftlich unbefriedigend.

Wer eigentlich bestimmt, was wir in Wikipedia nachschlagen können? Wo tobt ein Edit War? Wer sind / was machen die knapp 252 Administratoren? Welche Artikel sind gesperrt? Wo wehren sich Betroffene – zu oft vergeblich – gegen falsche Darstellungen? Wie kann man sich gegen falsche Darstellungen oder Verleumdungen in Wikipedia wehren?
Und wie kann man sein Fachwissen einbringen, ohne von Alteingesessenen weggebissen zu werden? Zu allen diesen Fragen will dieses interdisziplinäre Projekt Antworten suchen und öffentlich verfügbar machen. Wir wollen dazu beitragen, die faszinierende Wissens-Resource Wikipedia transparenter zu machen.
Interessierte sind sehr herzlich zur Mitarbeit eingeladen!

Prof. Dr. Johannes Weberling
Leiter der Arbeitsstelle“
Advertisements

Ein Gedanke zu “WikiWatch – Ein Projekt an der Viadrina-Universität

  1. Das erscheint mir manchmal auch sehr notwendig, dass Wikipedia transparenter wird. Natürlich ist „alles“ irgendwie öffentlich. Aber es gibt so wahnsinnig viele Informationen in Wikipedia, dass man schnell den Überblick verliert. Es erscheint mir auch notwendiger, dass das Ganze irgendwie kontrolliert wird. Also eine Kontrolle der Kontrolle. Denn die Macht von Wikipedia ist riesengroß.
    Zum Thema Firmenvorstellung glaube ich, dass Wikipedia da viel zu rigoros ist. Die haben da – scheint mir – eine Firmenphobie. Ich fände es richtig, wenn sich in Wikipedia Firmen vorstellen könnten. Natürlich ist das eine Art Werbung. Aber die Firmen sind – so wie alle anderen – verpflichtet, neutral darzustellen. Ich fände es gut, wenn ich auch Informationen über Firmen in Wikipedia finden könnte.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s